BIOGRAPHY

Max Diller  wurde 1996 in Engelsbrand bei Pforzheim geboren. 

Geprägt durch ein musikalisches Elternhaus, begann er schon früh sich für Musik zu begeistern und fing mit acht Jahren an, Trompete zu spielen. 

Mit 14 Jahren wurde er jüngstes Mitglied im Jugendjazzorchester Karlsruhe „The Hip Herd“ und kurze Zeit später im Landesjugendjazzorchester Bayern (Ljjb).

Im Rahmen einer Freiwilligenarbeit für „Musiker ohne Grenzen“ verbrachte er 2015 sechs Monate in Jamaika, wo er sozial benachteiligten Kindern- und Jugendlichen  aus Kingston ehrenamtlich Musikunterricht gab.

Seit September 2016 studiert Max Diller bei Sebastian Studnitzky und Prof. Malte Burba, an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden.

Er tritt mit verschiedenen Projekten und Formationen deutschlandweit und international auf und gab bereits Konzerte in der Schweiz, in Luxemburg, Polen, Schweden, der Tschechischen Republik, Portugal und Jamaika.

Seit Juni 2020 ist er Mitglied des "Composers and Improvisers-Community-Project", ein internationales Künstler-Kollektiv,

bei dem Musiker- /innen aus verschiedenen Teilen der Welt Soloaufnahmen und gemeinsam produzierte Aufnahmen veröffentlichen. Derzeit gehören dem Kollektiv mehr als 15 Musiker- /innen aus Portugal, Italien, Finnland, Argentinien, den USA, der Schweiz, Deutschland und Belgien an und es wächst kontinuierlich. 2021 wird CICP mit Unterstützung des Radiosenders "Antena 2 "eine Serie von 20 Live-Streaming-Auftritten produzieren.