BLOSSOM

In einem Zeitalter globaler, anthropogener Krisen, beschleicht uns immer mehr die Erkenntnis, dass sich unserer Umwelt durch den Einfluss von uns Menschen unumkehrbar verändern wird. 

Ein neuartiges, belastendes Gefühl des Verlustes und des Schmerzes entsteht, dass  als "Solastalgie" bezeichnet wird hat und als Neologismus Zugang in unsere Sprache gefunden hat.   

Zusammen mit seiner Band BLOSSOM widmet sich Max Diller diesem schwermütig forschenden Gefühl und versucht sich der Frage zu näheren, wie globale Krisen und gesellschaftliche Umbrüche uns und Kultur, die sich noch im Entstehen befindet, verändert. 

Mit einer ungewöhnlichen Besetzung, versucht die junge Band ein  Bild zu zeichnen, das sich zwischen Weltschmerz, aber auch Hoffnung, Lebensmut und Aufbruch bewegt. 

Photos: Simon Chmel  // Musikzeit 2021 JazzClub Leipzig e.V.